Coronablog Nr. 2 – Anfang Mai

Coronablog Nr. 2 – Anfang Mai

Liebe Schüler:innen, liebe Eltern,

Sie werden es aus den Medien erfahren haben: Ab dem 06.05. fahren alle Schulen des Landes Ihren Präsenzunterricht nach und nach wieder hoch.

Uns als berufsbildende Schule bietet der Erlass – neben den Vorgaben des Infektionsschutzes, die für uns wie bereits im Rahmen der absolvierten Abschlussprüfungen oberste Priorität haben – bei der Umsetzung des Erlasses einigen Spielraum. Dies ist insofern sehr zu begrüßen und sinnvoll, als dass berufsbildende Schulen nicht mit allgemein bildenden Schulen und deren Organisation nach Jahrgängen vergleichbar sind. Zudem ist jede einzelne Berufsschule anderes organisiert, da unterschiedliche Bildungsgänge angeboten werden.

Die gegebenen Spielräume bedeuten aber auch, dass die Planung zeitaufwändig und schwierig ist und nach jetzigem Stand bis zu den Sommerferien nur wochenweise erfolgen kann. Wir haben zum Beispiel Prüfungstermine zu beachten, die auf Grund der Regeln des Infektionsschutzes viele Räume und Personal binden, sodass an diesen Tagen zur selben Zeit keine anderen Klassen in der Schule sein können. Die Reihenfolge, anhand derer wir unsere Planung vornehmen, ist dabei:

  1. Infektionsschutz für alle Beteiligten
  2. Durchführung der Abschlussprüfungen
  3. Prüfungsvorbereitung
  4. Präsenzunterricht für alle Klassen
  5.  Homeschooling

Konkret umgesetzt bedeutet das für die nächste Woche, dass ab Mittwoch alle Klassen mindestens einmal in der Schule eine Prüfung absolvieren (Klassen „IO“ und „FO“), auf anstehende Prüfungen vorbereitet („BOS 1 und 2“ sowie „O“) oder nach längerer Zeit wieder zum Präsenzunterricht in die Schule kommen werden („IFU“ und „U-BGJ“). Um dies möglich zu machen, werden wir im Schichtbetrieb arbeiten, die Klassen zeitversetzt kommen und wieder gehen lassen, Pausenzeiten versetzt anbieten und große Lerngruppen auf mehrere nebeneinander liegende Räume aufteilen. Der bisher gültige Stundenplan wird damit ausgesetzt, der Wochenplan für den Zeitraum 4.-8.5. wird über die Klassenlehrer:innen zur Verfügung gestellt und auch auf der Startseite unserer website zu finden sein.

Alle Klassen starten dabei mit ihrem bzw. ihrer Klassenlehrer:in im vertrauten Umfeld. Dann werden auch weitere Informationen zur Benotung, zu Klassenarbeiten oder anderen Leistungsnachweisen und zu den Zeugnissen gegeben. Die Klassenlehrer:innen werden auch ausdrücklich noch einmal auf die Themen „Hygiene und Infektionsschutz“ in der Schule und im Alltag eingehen und sich nach potenziellen Risikopatienten erkunden.

Dass das langsame und schrittweise „Hochfahren“ von Schule und Unterricht funktioniert, steht und fällt mit uns allen, die Schule ausmachen. Mit allen meinen Mitarbeiter:innen, mit unseren Schüler:innen und mit den Eltern. Lassen Sie uns daher bitte in dieser besonderen Situation besonders Acht aufeinander nehmen. Dies meint mehr als nur den obligatorischen Sicherheitsabstand. Damit verbinde ich auch Verständnis, wenn nicht gleich alles wieder hundertprozentig klappt, Nachsicht und Geduld, wenn eine gewünschte Information nicht gleich verfügbar ist oder nachträglich doch noch einmal revidiert werden muss u.ä..
Lassen Sie uns alle diese außergewöhnliche Situation daher so angehen wie unsere Prüflinge, die bereits vier Abschlussprüfungen hinter sich gebracht haben: Als Chance, sich unter besonderen Bedingungen zu beweisen.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!
Torsten Fust